Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

Freie Wähler Altdorf besuchten die Hauptfeuerwache Landshut

Freie Wähler Altdorf besuchten die Hauptfeuerwache Landshut

Eine Abordnung der Freien Wähler Altdorf besuchten mit den Freien Wählern Landshut und des Kreisverbandes  im Rahmen eines Informationsbesuches die Hauptfeuerwache Landshut in der Niedermayerstraße.

Die gesamte Führungsspitze, 1. Vorsitzender Otto Weber, Stellvertreter Andreas Kei, Stadtbrandrat Erich Gahr, Stadtbrandinspektor Martin Dax, der Zugführer der in Hauptfeuerwache beheimateten Stadtlöschzüge Jörg Seidel und Pressesprecher Dominik Zehatschek freuten sich über das Interesse der Freien Wähler. Stadtbrandrat Erich Gahr, informierte die Freien Wähler eingangs über die Gesamtsituation der FFW Landshut, die große Anzahl der Einsätze (887 im Jahr 2014) war nur mit dem Großen Einsatz der ehrenamtlichen  Fachkräfte möglich. In der neu gegründeten Jugendfeuerwehr befinden sich derzeit 17 Anwärterinnen und Anwärter. Die technische Hilfeleistung wird derzeit von 39 Fahrzeugen erledigt. Damit alles auf dem neuesten Stand der Technik  ist, ist  noch einiges an Investitionen nötig. Er bat hierbei auch um Unterstützung der anwesenden Landtagsabgeordneten und Stadträtin Jutta Widmann und des Stadtrats Robert Mader.

Pressesprecher Dominik Zehatschek ging in seiner Präsentation noch detailliert auf die Situation der einzelnen Löschzüge ein.

Anschließend wurde noch die Hauptfeuerwache erkundet, dabei wurde die neue überregionale Kreiseinsatzzentrale vorgestellt, die auch für Altdorf von Bedeutung ist. Das besondere Interesse der Freien Wähler galt dabei dem Fahrzeug mit dem sog. Rettungsspreitzer und die Atemschutzübungsstrecke. Die  Freien Wähler bedankten sich bei der Feuerwehrführung für den insgesamt zweistündigen Informationsaustausch.